Luxusreisen mit Helen

Enjoy LAS VEGAS
 

Hallo alle zusammen

Ich habe diesen Blog extra erstellt, da mich schon sooo Viele darüber ausgefragt haben, wie mein Las Vegas Urlaub so war. Um mir das hundertfache Erzählen zu erleichtern, berichte ich mal kurz darüber.

Erst einmal stand für mich und mein Freund von Beginn an fest: Wennschon dennschon! Wir dachten uns, wenn wir denn schon mal die große Reise auf uns nehmen und einmal so weit fliegen, dann richtig! Somit haben wir uns entschieden, uns hier und da ein wenig Luxus zu gönnen. Tja, „ein wenig“ ist gut.. mein Freund suchte gleich nach einem Anbieter für Luxusreisen und Luxushotels, um direkt die teuersten aber auch prunkvollsten Hotels in Las Vegas rauszusuchen. Naja wie gesagt „wennschon-dennschon“ J
Im Endeffekt haben wir uns für das Bellagio entschieden, dass einfach DAS Hotel in Las Vegas ist.
Die Reise war sehr lang und trotz Erster Klasse sehr anstrengend. Mein Freund betäubte sich mit reichlich Alkohol, ich hingegen kann nichts trinken wenn mir eh schon schlecht ist.
In Las Vegas angekommen überraschte uns zunächst die Hitze. Nach kalten 20 Grad im Juli in Deutschland, zu umgerechnet knapp 40 Grad in Las Vegas. Und das am Abend!!! . JA, es ist eine Wüste und JA, dies bekommt man SEHR zu spüren! Das Feeling, die ganzen bunten Lichter und freakigen Menschen dort auf der Straße überwältigten uns ebenfalls.  Wir schnappen uns die angemietete Corvette und düsten los zum Bellagio. Ein Traum dieses Hotel! Luxus pur! Unsere Suit befand sich im obersten Stock der Anlage. Somit hatten wir einen waaahnsinnigen Ausblick auf die Bling-Bling Stadt und konnten jeden Abend die Fontain-Show vor dem Hotel live beobachten.
Kaum angekommen, machte sich mein Freund auf den Weg ins Casino das sich ganz unten im Hotel befand. Jedes Hotel in Las Vegas ist eine eigene Welt für sich. Alle Hotels haben ein „Motto“.  Das Bellagio im Hollywood Stil mit einem riesigen Garten, in dem sich zu jeder Jahreszeit die verschiedenen Blumen befinden, die zu der Zeit wachsen. Das Venetian, in dem Venedig samt Lagune und Kajakfahrten nachgestellt ist, das Ceasers, in dem man sich fühlt wie in Rom, mit Zimmern die eingerichtet sind wie ein italienisches Landhaus usw. usw…  Um diese kleine Stadt zu erkunden, brauch man schon eine Weile.
Sehr zu empfehlen sind die Las Vegas Shows! Für nur 140$ die Karte, haben wir die Show „La Reve“ im Wynn Hotel besucht. Das war die beste Water - & Musicalshow die ich je gesehen habe. Nicht verpassen sollte man auch einer der berühmtesten und ältesten Shows in Las Vegas: Jubilee! Im Bally’s Hotel. Sagt euch wahrscheinlich vom Namen nichts? Das sind die Shows, in denen die Frauen mit riesigen Federprachten und obenrum „ohne“ tanzen und singen.
Downtown in Las Vegas ist verhältnismäßig eher langweilig. Dort gibt es zwar coole Staßenshows, aber aufhalten würde ich mich dort vielleicht nur ein Tag.

Fazit: Seeehr empfehlenswert so eine Reise! Plant viel Budget mit ein…da das Casino bekanntlich immer gewinnt ;) Und lasst es euch nicht nehmen, in einem der Luxushotels in Vegas zu residieren :D

Bis zum nächsten mal

Für den Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Adminbereich