Home
  paed-Wochenende-1-KL-

Information für das pädagogische Wochenende der Waldorf-Schule Lörrach 1. Klasse

1.) Ab Februar Klassenlehrer und gleichzeitig im Büro nachfragen wann der Termin für das päd. Wochenende ist.

2.) Wenn der Termin feststeht nach Anmeldeschluss und diesen Termin merken. Dann ein Schreiben an die Eltern verfassen und falls es geht im Elternabend mit hineinbeziehen. Im Brief sollte vorab schon mal das Datum des päd. Wochenende stehen. Am Elternabend selbst gebt ihr dann die Liste herummit der Abeitseinteilung und dem Büffetbeitrag für diesen Tag. Falls es vorher keinen Elternabend gibt müsst ihr alles telefonisch und schriftlich erledigen.

3.) Ca 2. Tage nach Anmeldeschluss (deswegen Termin merken, ist seh wichtig) ins Büro gehen und nachfragen wieviele Personen (Eltern, Kinder und Dozenten) kommen.

4.) Wenn jedes Elternhaus etwas zum Büffet beiträgt, müsste es ausreichen, ausser es melden sich sehr viele Besucher an, dann muss man einfach abschäzen, ob man evtl. noch ein paar Butterbrezel dazu kauft oder einige Elternhäuser mehr bringen können.

5.) Getränke hatten wir besorgt, wie auch die erste Klasse vor uns:

2x6 Flaschen Apfelsaft

1x6 Flaschen Orangensaft

2 Kisten Mineralwasser

3 Liter Milch

2 Pf. Kaffee

(wenn etwas übrig bleibt, kann man es auch unterinander verkaufen und das Geld In die Klassenkasse geben. Es ist besser man hat etwas zu viel als zu wenig Getränke)

6.) Benötigt wird sonst noch:

Schlüssel zum Geschirraum (Frau Schneider) in dem sich Geschirrtücher, Tischdecken, Teller, Gläser, Tassen und eine Kaffeemaschine befinden.

7.) Von zu Hause mitbringen oder einkaufen müsstet ihr noch:

Deko für Tische( Blummen wären ein Beispiel)

Brotmesser

Spendekörbchen mit Dankeszettel

Wanne für schmutziges Geschirr

Spülmittel

Kaffeefilter

1 Thermoskahne heisses Wasser und Teebeutel (Evtl auch im Geschirraum, schaut in den Schränken nach)

8.) Aufbau:

Der Aufbau findet bei der Kantine statt (dass ist der Raum, in den die Treppe vom 1. OG runterführt, jedoch nicht beim Haupteingang.) Als erstes muss der Spuckschutz vorsichtig entfernt werde und auch versorgt werden (am besten unter der Treppe). Tische werden in der Mulde nach den 2-3 stufen rechts und links für das Essen und Trinken aufgebaut (stehen meistens schon da). Falls das Wetter schön ist (und der Bau vorbei), kann man die Glastüren öffnen und draussen die Bistrotische (gehören dem FGK) aufstellen, dann reichen die Tische aus, die in der Kantine vorhanden sind. Falls das Wetter schlecht ist, müssen je nach Personenzahl zusätzliche Tische und Stühle aufgestellt werden.

9.) Wenn die Gäste fertig sind mit ihrer Mittagspause muss alles wider in den Originalzustand versetzt, gefegt und evtl. nass aufgewischt werden. Kantinentische müssen nass aufgezogen werden.

10.) Bei Fragen kann man die ehmaligen ersten Klassen kontaktieren und ntürlich das FGK.

Für den Inhalt dieser Webseite ist ausschließlich der Autor verantwortlich. - LogIN - Lesen Sie bitte den Datenschutz