Die Maschinenfabrik Holder, eine seit Anfang 1900 bekannt gewordene Firma, mit der Herstellung von Rückenspritzen, stellte mit Beginn der 30er Jahre als erster deutscher Produzent, abgesehen von der Firma Siemens, einachsige Motorfräsen und Motorhacken her. Ab den 50er Jahren befaßte sich das Unternehmen auch mit dem Bau von zweiachsigen Kleinschleppern für die Land- und Forstwirtschaft. Der Serienbau erfolgte jedoch erst im Jahr 1953 mit dem "Cultitrae A 10" mit Allradantrieb.

 Holder
 Zugmaschine
 Typ: B 10 B
 Fahrg. Nr. 11100
 Motor: F&S
 Typ: Diesel 500 W
 PS: 9,75
 Jahr: 1953














Für den Inhalt dieser Webseite ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Administration